Die beiden deutschen Top-Winzer Philipp Kuhn (Pfalz) und Rainer Schnaitmann (Württemberg), beide Mitglied im VDP, tun sich zusammen und kredenzen einen Wein. Eine Rotweincuvée mit dem Namen Kirschroth.

Das deutsche Weingesetz verbietet es in diesem Fall, auf dem Weinetikett Lagen und Rebsorte anzugeben. Doch es stecken die besten Lagen in diesem edlen Tropfen aus Spätburgunder-Trauben: Kirschgarten und Simonroth. So kam es zu dem Namen.

Für die Gestaltung dieses einmaligen Projektes hatten wir absolut freie Hand. Keine Vorgaben, kein bestehendes Logo, kein bestehendes Corporate Design. Eine schöne und spannende Aufgabe.

zurück

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.